Verheerender Wohnungsbrand in Schönau

Brand Feuerwehreinsatz in der Mühlgasse in Chemnitz

Foto: Haertelpress

Gegen 23 Uhr kam es am Mittwoch im Chemnitzer Ortsteil Schönau zu einem verheerenden Wohnungsbrand. Im obersten Stockwerk des Mehrfamilienhauses in der Mühlgasse 2 brannte eine Wohnung in voller Ausdehnung .

Laut Angaben der Polizeidirektion Chemnitz bemerkten Zeugen das Feuer in der Dachgeschosswohnung und warnten die Bewohner durch Klingeln und Klopfen. Die drei anwesenden Bewohner verließen das Haus und warteten im Freien auf die Einsatzkräfte.

Das Mehrfamilienhaus ist unbewohnbar

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus der Wohnung aus und drohten, auf das Dach überzugreifen. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Siegmar löschten den Brand.

Die 56-jährige Bewohnerin der Brandwohnung wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, ebenso wie eine 37 Jahre alte Ersthelferin. Weitere Einsatzkräfte und Anwohner wurden vor Ort ärztlich untersucht.

Die Ursache und das Schadensausmaß sind noch unklar. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar.