Witze-Mix beim zweiten Humorpalast

Comedy Freddy Fazadi, Salim Samatou und Jacqueline Feldmann kommen in die Chemnitzer Stadthalle

witze-mix-beim-zweiten-humorpalast
Comedian Jacqueline Feldmann gehört zu den Gästen des Chemnitzer Humorpalasts am 13. Oktober. Foto: Jacqueline Feldmann

Zum zweiten Mal nach der Premiere vergangenen Herbst wird am 13. Oktober um 20 Uhr aus der Chemnitzer Stadthalle ein "Humorpalast". Der Comedian Ingo Oschmann präsentiert an diesem Abend wieder Gastkünstler unterschiedlichster Natur, mit einer wilden Mischung aus Witz, Musik und Anarchie. So können sich die Gäste unter anderem auf Freddy Farzadi freuen.

"Recht haben ist nicht gleich Recht bekommen" - diese alte Weisheit nimmt "Rechtsanwalt a.D. Freddy Farzadi" in seinem Programm "Ich bieg` mir das zu Recht" unter die humoristische Lupe. Wer hätte schon gewusst, dass auf Fußballfeldern keine Bäume gepflanzt werden dürfen? Oder dass eine Ehe aufgehoben werden kann, wenn ein Ehegatte bei der Eheschließung bewusstlos war. Freddy Farzadi wandert mit dem Zuschauer unterhaltsam durch die Lücken, Tücken und Absurditäten des deutschen Paragrafendschungels, wie er sagt.

Auch andere Comedians sind mit dabei

Ebenfalls auf der Bühne des Humorpalasts stehen wird Salim Samatou, der Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016. "Kreativer als MacGyver, geistesgegenwärtiger als Manuel Neuer, zarte 22 Jahre jung - und doch schon so erstaunlich cool", beschreibt er sich selbst. Durch seine amerikanische Stand-up-Prägung mit gemeinsamen Auftritten großer US-Komiker kann der Spaßmacher mit marokkanischen Wurzeln ein breites Bühnenrepertoire vorweisen.

Jacqueline Feldmann aus Lüdenscheid, eine Vertretung des weiblichen Geschlechts im Comedy-Bunde, ist eine Frau, die es wissen will. Die 23-Jährige steht seit 2011 auf der Bühne und spielt regelmäßig in renommierten Mix-Shows wie dem Quatsch Comedy Club oder NightWash. Jacqueline Feldmann erzählt mit ihrer charmant-frechen Art komische Geschichten aus ihrem Alltag, über Freunde und Familie.