Zug schleift Fahrrad meterweit mit

polizei Geringer Schaden

Freiberg. 

Freiberg. Heute Nacht erfasst eine Mitteldeutsche Regiobahn ein über dem Gleis liegendes Fahrrad. Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Freiberg erfasste der Zug das Zweirad auf der Strecke Chemnitz-Dresden und schleifte es etwa 10 Meter mit. Das Zugpersonal entfernte daraufhin das Fahrrad aus dem Gleisbereich. Die durch die Notfallleitstelle der DB alarmierte Bundespolizei stellte das Fahrrad sicher. Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz hat nun die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

 

Der Zwischenfall verursachte einen geringen Sachschaden am Treibfahrzeug. Glücklicherweise kamen alle beteiligten nur mit einem Schrecken davon.

 

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz bittet den Eigentümer des Fahrrads oder Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der 0371 4615 105 zu melden.