31-Jähriger mit gestohlenem Motorrad erwischt

Polizei Nach einem Jahr wird Fahrzeug dank Zeugenhinweis aufgespürt

31-jaehriger-mit-gestohlenem-motorrad-erwischt
Foto: Thomas Schmotz

Schwarzenberg. Gegen einen 31-Jährigen wird dank eines Zeugenhinweises wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen fehlender Pflichtversicherung ermittelt. Der aus dem Landkreis Meißen stammende Mann wurde von Beamten des Polizeireviers Aue gestellt, nachdem ein aufmerksamer Zeuge der Polizei Hinweise auf einen verdächtigen Motorradfahrer nahe des Besucherbergwerkes gab.

Bei der Überprüfung des Motorrads KTM, mit dem der 31-Jährige unterwegs war, stellten die Beamten fest, dass das Fahrzeug im März 2017 in Dresden gestohlen wurde. An dem Motorrad wurde ein falsches Kennzeichen angebracht. Es war nicht zugelassen und es bestand kein Versicherungsschutz. Außerdem ist der 31-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss noch geklärt werden, wie der Mann in den Besitz des KTM kam.