4,7 Prozent - Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Wirtschaft Im Vorjahresvergleich 1.600 Arbeitslose weniger im Erzgebirge

4-7-prozent-arbeitslosigkeit-sinkt-weiter
Foto: Thomas Schmotz

Erzgebirge. Zur Arbeitsmarktbilanz gibt es gute Nachrichten: Die Arbeitslosigkeit sinkt und Jugendliche haben ihren Platz im Berufsleben gefunden. Arbeitsagentur-Chef Siegfried Bäumler sagt zur Entwicklung in der Region: "Die Zahl der Arbeitslosen ist in den letzten vier Wochen nochmals um 270 Personen oder3,1 Prozent zurückgegangen. Auch zum Vorjahr sind rund 1.600 Menschen weniger arbeitslos. Damit rutscht die Arbeitslosenquote auf 4,7 Prozent. Das ist der niedrigste Wert, der je in einem Oktober gemessen wurde."

Vor allem junge Leute wurden vermittelt

Zum zweiten Mal in Folge profitierten vor allem junge Menschen von der guten Entwicklung. Viele, die im Sommer nach abgeschlossener Ausbildung arbeitslos geworden sind, haben jetzt ihren Platz im Berufsleben gefunden. Allein bei den unter 25-Jährigen wurden 100 Arbeitslose weniger gezählt als im September. Gut qualifizierte junge Menschen haben also beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

In gemeinsamen Nachvermittlungsaktionen bemühen sich Arbeitsagentur, Industrie- und Handelskammer sowie die Kreishandwerkerschaft Erzgebirge darum, unversorgte Bewerber und unbesetzte Ausbildungsstellen zusammen zu bringen.

Jugendliche, die Unterstützung bei der Aufnahme einer Ausbildung brauchen, können die kostenfreie Servicerufnummer wählen: 0800 4 55 55 00.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben