Annaberg-Buchholz: Woher kommen die Einschüsse am Auto des Ordnungsamtes?

Blaulicht Mitarbeiter verständigte die Polizei

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz verständigte am heutigen Donnerstagmorgen die Polizei, nachdem er an einem PKW Dacia des städtischen Ordnungsamtes Einschüsse festgestellt hatte.

Eingesetzte Polizisten fanden am Markt, wo der Dacia zwischen dem 30. Dezember 2019, gegen 13 Uhr, und dem heutigen Morgen abgestellt gewesen war, die Mitteilung bestätigt. Kriminaltechniker stellten schließlich im Frontbereich des Dacia sowie an einem Holzzaun hinter dem abgestellten Fahrzeug Einschüsse fest. Zudem konnten mehrere Patronenhülsen im Bereich des Tatortes aufgefunden und gesichert werden.

Dazu Oberbürgermeister Rolf Schmidt: "Die Tat ordnet sich ein in die gesellschaftliche Entwicklung der letzten Monate: Es gibt immer weniger Respekt und Achtung voreinander. Das betrifft den Umgang im persönlichen und gesellschaftlichen Bereich, Hasskommentare im Netz und eben auch konkrete Taten. Das alles zeigt, dass die Hemmschwelle zur Gewalt immer mehr sinkt. Diese Entwicklungen sind extrem gefährlich für die gesamte Gesellschaft und das Miteinander der Menschen. Ich hoffe deshalb auf eine schnelle Aufklärung."  

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der beschossene PKW ist durch eine entsprechende Beschriftung als Fahrzeug des Ordnungsamtes erkennbar. Es werden Zeugen gesucht, die zwischen dem Mittag des 30.12.2019 und dem heutigen Morgen relevante Beobachtungen gemacht haben oder gar Wissen um die Täter haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen.