Bau des Gerätehauses hat begonnen

Erster Spatenstich ist in Pfaffenhain erfolgt

Pfaffenhain. 

Pfaffenhain. Es war ein langer und steiniger Weg bis zum Baubeginn des neuen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenhain. Nun konnte schließlich mit den Arbeiten begonnen werden, nachdem im Beisein von Bürgermeister Albrecht Spindler, Wehrleiter Sebastian Rau, Alexander Kunz vom Baubetrieb und etwa 60 Bürgern der erste Spatenstich begangen worden ist. Das Objekt entsteht am Standort des ehemaligen Gasthofes an der Stollberger Straße.

Bis Ende 2019 soll der Neubau planmäßig fertiggestellt und bezogen sein. Für das Projekt wurde ursprünglich mit Kosten in Höhe von 771.000 Euro gerechnet. Im Zuge der Vergabe des Hauptbauloses sind die Kosten jedoch bereits jetzt schon angestiegen, sodass inzwischen eine Million Euro inklusive Baunebenkosten und Ausstattung einkalkuliert werden. Die Feuerwehr braucht ein neues Gerätehaus, da der zahlreiche Mängel aufweist. Unter anderem gibt es keine Abgasanlage für die Dieselfahrzeuge, Duschen und Umkleideräume fehlen und die Ausfahrt liegt in einem Kreuzungsbereich.

Zur Ausstattung des neuen Domizils gehören eine Abgasabsauganlage, Druckluft, Notstromeinspeisung, eine Stiefelwäsche, ein Schulungsraum mit Küche, Werkstatt, Lager, Büro sowie eine Umkleide mit Sanitärräumen.