Budenzauber geht weiter

Fussball Drei Titel werden in Marienberg vergeben

Marienberg. 

Marienberg. Nachdem Ende vergangenen Jahres bereits die ersten Vor- und Zwischenrunden für Nachwuchsmannschaften ausgetragen worden waren, nimmt die Hallensaison im Fußball unmittelbar nach dem Jahreswechsel enorm an Fahrt auf. So werden an diesem Wochenende bereits die ersten drei Titel der inoffiziellen Kreismeisterschaft vergeben. Auch die Damen und Herren steigen in den Spielbetrieb unterm Hallendach ein, doch der Fokus liegt auf dem Titelkampf der jüngeren Talente. Gleich drei Turniere in Burkhardtsdorf bringen wichtige Entscheidungen.

Am Sonntag geht der Titelkampf weiter

Der Auftakt im Titelkampf ist den F-Junioren vorbehalten. Sechs Mannschaften haben sich für die Endrunde qualifiziert, die diesen Samstag ab 10 Uhr in Burkhardtsdorf ausgetragen wird. Für das mittlere Erzgebirge hält dabei die Spielgemeinschaft Scharfenstein/Großolbersdorf die Fahne hoch, die gleich zwei heiße Eisen im Feuer hat. Denn auch bei der 15 Uhr beginnenden Finalrunde der D-Junioren ist die Spielgemeinschaft vertreten. Zweimal dabei ist auch der VfB Annaberg, der einerseits seine F-Jugend an den Start schickt. Als weitere Hoffnungsträger gelten die E-Junioren, die am Sonntag ab 10 Uhr zu den sechs Teilnehmern der dritten Endrunde gehören.

Für die Erwachsenen steht dagegen erst einmal nur die Vorrunde auf dem Programm. So kämpfen am Sonntag ab 10 Uhr in Marienberg sechs Damen-Teams ums Weiterkommen. Bei den Herren werden in Olbernhau, Marienberg und Zschopau insgesamt drei Turniere ausgetragen. Alle Kicker müssen sich dabei in einer Mischung aus Futsal und dem herkömmlichen Hallenfußball beweisen. Unter anderem wird mit einem sprungreduzierten Ball und Vier-Sekunden-Regel gespielt. "Im Erzgebirgscup können wir die Regeln selbst bestimmen", sagt Geschäftsführer Jens Breidel vom Kreisverband.