Der "Caruso der Berge" singt im "Dorf der Engel"

Konzert Rudy Giovannini gastiert erstmals in Grünhainichen

Grünhainichen. 

Grünhainichen. Gestern am Nachmittag waren im beschaulichen Grünhainichen viele Menschen unterwegs. Dieses Mal aber nicht, um die Erzgebirgische Volkskunst zu bestaunen.

Der Grund dafür: Rudy Giovannini gab sein erstes Konzert in der Kirche Grünhainichen. Das Konzert begann 17 Uhr, doch schon um 15 Uhr bildete sich eine Schlange vor der Kirche, um Karten und die begehrten vorderen Plätze zu ergattern.

Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dann kam er, "ihr Rudy", wie ihn die meisten Fans nennen. Wenn Rudy Giovannini die Bühne betritt, leuchten die Augen der Freunde - so nennt er seine treuen Fans. Seit Jahren gibt er regelmäßig Konzerte, gerne ist er in Sachsen.

Klassiker und neue Songs

Schon mit der Begrüßung in seiner unnachahmlichen Art zieht er die Gäste in seinen Bann. Giovannini fragt auf sächsisch in die Runde: "Wer ist denn hier aus Grünhainichen und wer aus Augustusburg, wer aus Flöha und wer von dr Heeme?". Charmant und mit viel Humor führt der Südtiroler durch das Programm, keine Minute wirkt langweilig. Schon am Anfang gibt es Beifallsstürme, die ihn zu Höchstleitungen anspornen.

Seine kürzlich veröffentlichte CD "Dankeschön für dieses Leben" stellt er ebenso vor. Natürlich gibt Rudy Giovannini auch seine Klassiker zum Besten - mal nachdenklich, mal fröhlich - Lieder, die die Liebe und das Leben widerspiegeln.

Auch Mandy Bellmann aus Augustusburg war in der Kirche: "Ich habe Rudy das erste Mal bei einem Videodreh des MDR in Marienberg getroffen und heute nun hier zum Konzert. Ich bin überwältigt, was der Rudy an diesem Abend alles geboten hat. Besonders berührt hat mich der Moment, als er einen Freund, der gehbehindert ist, auf die Bühne holte und diese beiden gemeinsam sangen. Gleich danach stimmte ein Gast den "Steigermarsch" an und viele der Besucher sangen mit. Ich komme gerne wieder."

Auch die Organisatorin Regina Einhorn aus Grünhainichen ist zufrieden. Sie bedankt sich zum Schluss auf der Bühne bei Rudy und die fragt Gäste, ob es ihnen gefallen hat und ob er Sänger wieder nach Grünhainichen kommen sollte. Als Antwort gibt es lauten Beifall. Jährlich gibt Giovannini viele Konzerte in Deutschland, fast alle sind ausverkauft.

In der Region ist Rudy Giovannini am kommenden Samstag, den 28.7., in Wolkenstein/Warmbad zu erleben. Beginn ist 15 Uhr.