• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

EHV Aue erneut durch Corona ausgebremst

handball Auswärtsspiel gegen TuS N-Lübbecke verschoben

Lößnitz. 

Lößnitz. Die Zweitliga-Handballer der EHV Aue müssen nach dem erfolgreichen Re-Start mit dem 28:27 (13:13)- Heimsieg gegen die SG BBM Bietigheim jetzt einen Rückschlag verkraften. Hintergrund: der EHV Aue ist erneut von Corona betroffen. Wie EHV-Manager Rüdiger Jurke erklärt, seien im Rahmen der regelmäßigen Testungen diese Woche mehrere positive Befunde innerhalb der Mannschaft des EHV Aue festgestellt worden. Wie es weiter geht? Der Verein stehe im engen Kontakt mit dem zuständigen Gesundheitsamt und der Handball Bundesliga (HBL) über das weitere Vorgehen. Die aktuelle Situation hat zur Folge, dass man das Auswärtsspiel gegen TuS N-Lübbecke, das für heute angesetzt gewesen ist, absagen musste. Verschoben werden muss auch das nächste Heimspiel gegen den TSV Bayer Dormagen in der Erzgebirgshalle in Lößnitz, das für diesen Sonntag angesetzt war.