• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Eibenstocker verpassen WM-Qualifikation nur knapp

Sauna Team trug Deutsche Aufguss-Meisterschaft aus

Eibenstock. 

Eibenstock. Der Deutsche Saunabund hat für die Ausrichtung der Deutschen Aufgussmeisterschaft in diesem Jahr die Badegärten Eibenstock auserkoren. Dort haben jetzt übers Wochenende die besten Aufgießer Deutschlands ihr Können unter Beweis gestellt und zwar in der Bojaren-Sauna der Anlage, wo 170 Personen Platz finden. Unter den kritischen Augen der 12-köpfigen Fach-Jury haben sich 28 Aufgießer in der Einzelwertung und acht Aufguss-Teams präsentiert mit ihren Show-Aufgüssen.

Die ersten drei Plätze der einzelnen Kategorien haben sich direkt für die Aufguss-Weltmeisterschaft qualifiziert, die im September, im Satama Sauna Resort in Brandenburg stattfindet. Erwartet werden dort dann rund 50 Teilnehmer aus 12 Nationen, die um den Weltmeisterschaftstitel im Show-Aufguss wedeln. Dort wären Tina Röder und Rene Wisgickl von den Badegärten Eibenstock gern angetreten, doch mit Platz fünf in der Teamwertung haben die beiden, die es mit ihrem Thema "To old to die young" bis ins Finale der Deutschen Meisterschaft geschafft haben, die Qualifikation leider knapp verpasst.

Meister verteidigen den Titel

Doch worüber sich Tina Röder und René Wisgickl freuen können, ist der Gästepreis im Teamwettbewerb, der zusätzlich vergeben worden ist. Tina Röder sagt: "Wir hätten nicht gedacht, dass wir diesen Preis bekommen und auch nicht, dass wir es bis ins Finale schaffen. Es ist einfach das Größte, in der eigenen Anlage vom Publikum so gewürdigt zu werden." Das, was am Tag zuvor super geklappt hat, lief im Finale mit einem kleinen Fehler durch. "Wir haben alles geben und hatten Spaß. Das Gefühl, in der eigenen Anlage an einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen zu haben, das kann uns keiner mehr nehmen", so Röder.

Die Deutschen Meister von 2017 Gianluca Bellantoni und Norman Hohenreuter haben mit ihrem Aufguss "Harte Probe" den Titel im Teamaufguss verteidigt und sind erneut Deutsche Meister. Im Einzel ist Gabriel Pekala mit "DTM Hall of Fame" Deutscher Meister geworden. Die Einzelstarter der Badegärten Silvio Sprafke, Chris Eymann und Peter Nitschke haben alles gegeben, haben es aber nicht bis ins Finale geschafft.