Entwurf wohl im März einsehbar

Plan Stollberg plant die Ausweisung von Gewerbe- und Wohnflächen

Stollberg. 

Stollberg. Der Stadtrat der Stadt Stollberg hat den Billigungs- und Auslegungsbeschluss zum Bebauungsplanentwurf "An der Zwönitzer Straße" gefasst. An der Stelle waren sich die Räte einige. Der Beschluss ist einstimmig gefasst worden.

"Mit dem Beschluss wurde die Beteiligung der planberührten Behörden und Träger öffentlicher Belange, der Nachbargemeinden und der Öffentlichkeit beschlossen", erklärt Simon Schwind, der jetzt seit sieben Monaten als Stadtplaner im Bauamt der Stadt Stollberg tätig ist. Der Bebauungsplanentwurf soll voraussichtlich im März öffentlich im Rathaus ausgelegt werden und jedermann kann eine Stellungnahme dazu abgeben.

Für jeden etwas dabei?

Hintergrund der Planung: Es soll eine Nachverdichtung auf der zentrumsnahen Fläche erfolgen. Planungsziel sei die Entwicklung eines Standortes für eine gemischte Bebauung. Außerdem sei es geplant, zwei eingeschränkte Gewerbegebiete gegenüber der Ausfahrt der Polizei und der Firma Murr Elektronik GmbH auszuweisen. Ein öffentlicher Fußweg sei parallel zum Bachlauf vorgesehen, um die Zuwegung zum Areal Stralburc Hoheneck zu verbessern. An der Stelle könne man Synergie-Effekte auch hinsichtlich Radfahrer in Form eines Radweges nutzen. "Die Fläche An der Zwönitzer Straße haben wir vor einigen Jahren gekauft. Aufgrund der Nachfragesituation am Standort Stollberg entschlossen wir uns, auf dieser Fläche Bauland zu gestalten", sagt Oberbürgermeister Marcel Schmidt: "Es handelt sich um kein reines Wohngebiet, was erschlossen werden soll, sondern um ein Mischgebiet und das sieht der Entwurf zum Bebauungsplan entsprechend auch so vor."

Zugelassen sei ein eingeschränktes Gewerbegebiet. Da ein Gewässer zweiter Ordnung durch das Areal fließt, gilt es, entsprechende Abstände zu halten, erklärt Simon Schwind. In Stollberg wird aktuell sehr viel dafür getan, dass die Stadt für Ansiedlungen von Unternehmen und Firmen noch attraktiver wird.

Genauso liegt das Augenmerk auch darauf, dass Familien die Stadt Stollberg als Wohnstandort schätzen lernen und sich wohl fühlen.