• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Flashmob auf dem Markt: "Wir sind Welterbe"

Aktion Sonntag sollen mehr als 1.000 Menschen zusammen kommen

Marienberg. 

Marienberg. Die Montanregion wird Welterbe. Zumindest Steffen Börner und seine Mitstreiter vom Gymnasium Marienberg sind sich da ganz sicher. Sie organisieren einen Flashmob, der am Sonntag mehr als 1.000 Leute auf den Markt der Bergstadt locken soll.

Der Plan ist, "Wir sind Welterbe" als Schriftzug mit den Herbeiströmenden auf den Markt zu schreiben. In den sozialen Medien, über das Internet und über ganz althergebrachte analoge Werbeflyer wird der Termin vom 7. Juli, 15 Uhr verbreitet. Digital hatte der für den Flashmob verantwortliche Zehntlässler Eric Siebenaller bereits am Donnerstagvormittag 7.000 Menschen erreicht.

Alles wird sorgfältig geplant

Technisch wird dabei nichts dem Zufall überlassen. Die Buchstaben werden vorher markiert, aufgeklebt und dann am Sonntag gruppenweise mit Menschen ausgefüllt. Für jeden Buchstaben ist ein Schüler verantwortlich. Bereits 2015 ging ein Foto um die Welt, auf dem Steffen Börner mit Schülerinnen und Schüler den Schriftzug "Wir wollen Welterbe" lebendig werden ließ. Die Aktion nach der Verkündigung des Ergebnisses in Baku ist daher für den Lehrer nur die logische Konsequenz. Sollte die Montanregion durchfallen, wäre das aus seiner Sicht zwar schade. Die Welt würde sich dennoch weiter drehen. "Dann feiern wir dennoch eine Party auf dem Markt", versicherte Steffen Börner.

 



Prospekte