Hier kann wieder geplanscht werden

Freibad Nach einem Jahr Zwangspause wurde das Bockauer Freibad neu eröffnet

Bockau. 

Bockau. Mitten im Sportgelände von Bockau kann ab sofort wieder geplanscht werden. Nach einem Jahr Pause aufgrund von Straßenbauarbeiten hat das Freibad wieder geöffnet - und wartet mit Neuerungen auf. Planmäßig nach Pfingsten ging der Betrieb wieder los. "Die technischen Instandsetzungen sind abgeschlossen, auch personell vom Bademeister bis zum Einlassdienst ist alles geklärt", so Bürgermeister Siegfried Baumann. Die Klärung des Wassers erfolgt nun auf einem anderen Weg. "Über ein Vorklärbecken. Damit erreichen wir eine bessere Qualität."

Bisher war der Betrieb des Freibads, um das eine Bürgerinitiative einst hart gekämpft hat, immer ein Minusgeschäft. "Es wäre schön, wenn es mehr Einwohner und Gäste nutzen", so Baumann. Zumal das Umfeld und die Zufahrt auf Vordermann gebracht wurden. So erfolgte im Zuge der Hochwasserschutzmaßnahme "Gerinne namenloser Bach" die Sanierung des Wegs zu Bad und Sportplatz.

Eine weitere Neuerung

Das Sportlerheim hat nach aufwendiger Sanierung einen neuen Betreiber. Geöffnet ist die Einkehr bei schönem Wetter ab 13 Uhr, sonst ab 17 Uhr. Das Freibad Bockau hat eine lange Geschichte. Erbaut wurde es 1928 vom Arbeitersportverein und 1930 eröffnet. Etwas mehr Komfort kam Mitte der 90er-Jahre mit Toiletten, Umkleiden und Filteranlagen dazu. 2008 waren umfangreiche Sanierungsarbeiten nötig, für die 30.000 Euro Spenden gesammelt wurden. Im August 2010 folgte die Wiedereröffnung des Kleinods. Geöffnet ist das Freibad Bockau montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 19 Uhr.