Hohndorfer Tischtennis-Frauen kassieren Pleite

Tischtennis Zwei Spiele in kurzer Zeit

hohndorfer-tischtennis-frauen-kassieren-pleite
Die Hohndorferin Julia Jacob musste sich Selina Langholz aus Wilsdruff geschlagen geben. Foto: Ralf Wendland

Hohndorf. Die Tischtennis-Frauen des TTV 1948 Hohndorf behaupten sich in der Sachsenliga derzeit auf Platz vier der Tabelle. Zuletzt haben die Damen einen kleinen Marathon hinter sich.

Zuerst musste man auswärts beim TSV 1888 Falkenau antreten, wo man nach Punkten mit einem 7:7-Unentschieden rausgegangen ist. Ein Novum: bei diesem Unentschieden herrschte neben der Satzgleichheit (29:29) auch Ballgleichheit von 545:545. Die Hohndorferinnen haben sich das Unentschieden nach einem 3:1 Rückstand erkämpft.

Fliegender Wechsel zum Heimspiel

Nur zwölf Stunden später hat man dann vor heimsicher Kulisse die Mannschaft der SG Motor Wilsdruff 2 empfangen. An der Stelle mussten sich die TTV-Damen mit 4:8 Punkten geschlagen geben. Wie schon gegen Falkenau hat man sich die Punkte in den Doppeln geteilt. Die Hohndorferinnen haben die Gäste dann allerdings auf 3:1 davonziehen lassen.

Sylvia Rittig hat die Negativspirale mit einem Einzelerfolg gestoppt. Hinzu kamen die Einzelerfolge von Ines Haustein und Julia Jacob. Doch schlussendlich war die Regionalligareserve aus Wilsdruff an diesem Tag zu stark für die Damen des TTV 1948 Hohndorf, die mit leeren Händen dastehen. Die Punkte sind nach Wilsdruff gegangen.