window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Lions-Club Aue-Schwarzenberg übergibt Spende an Zion

Digital Tablets verbessern die Kommunikationsmöglichkeiten der Heimbewohner

Aue. 

Aue. Der Lions-Club Aue-Schwarzenberg hat jetzt eine Spende in Höhe von 2.500 Euro an das Diakonissenhaus Zion in Aue ausgereicht. Dort hat man die Finanzspritze für die Anschaffung von Kommunikations-Technik genutzt. "Wir haben ganz konkret fünf Tablets anschaffen können. Das bedeutet, dass wir auf jedem der Wohnbereiche ein Tablet zur Verfügung haben. Corona war der Auslöser, aber es soll ein nachhaltiges Projekt sein. Auf den Tablets läuft unter anderem auch eine zertifizierte App, die von der Alzheimergesellschaft geprüft ist", erklärt Juliane Hanisch, Bereichsleiterin Altenpflege im Diakonissenhaus Zion in Aue: "Wir sind dem Lions-Club sehr dankbar."

Heimbewohner können somit auch während der Pandemie, wo es Besuchsbeschränkungen gibt, via Skype Kontakt zu Familie und Freunden halten. Es profitieren neben dem Zion auch andere Einrichtungen in der Region von der Aktion des Lions-Clubs Aue-Schwarzenberg. So hat man eine Ferienfreizeit für den CVJM Schneeberg-Neustädtel finanziert, das Tierheim Bockau unterstützt und jetzt will man noch die Aktion Kinderherzen sowie die Tafeln in Aue und Schwarzenberg bedenken. In Summe reicht der Lions-Club Aue-Schwarzenberg damit rund 6.000 Euro aus.

"Das Geld hat der Lions-Club gesammelt mit verschiedenen Aktionen", erklärt Dr. Thomas Ketteler, vom Lions-Clubs, der bis letztes Jahr Präsident gewesen ist: "Wir haben geschaut, dass wir das Geld möglichst breit verteilen und verschiedene Bevölkerungsgruppen erreichen, die alle in der Corona-Phase oder durch die Folgen von Corona besonders benachteiligt gewesen sind."