Nach Brand im Asylheim: Jugendlicher festgenommen

Polizei Asylbewerber soll sein Zimmer in Lauter-Bernsbach angezündet haben

nach-brand-im-asylheim-jugendlicher-festgenommen
Foto: Harry Härtel

Lauter-Bernsbach. Am Donnerstagabend wurden die Feuerwehr und die Polizei gegen 21 Uhr in die Bahnhofstraße in Lauter-Bernsbach gerufen. Dort kam es zu einem Brand in der Asylbewerberunterkunft. Insgesamt 21 Personen wurden aus dem Gebäude evakuiert, neun mussten zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei geht nach eigenen Aussagen davon aus, dass ein 16-jähriger Bewohner für das Feuer verantwortlich ist. Er soll es in seinem Zimmer gelegt haben und verließ das Haus, bevor die Einsatzkräfte eintrafen. Mitbewohner löschten die Flammen mit Feuerlöschern.

Tatverdächtiger mit Rauchgasvergiftung festgenommen

Ungefähr eine Stunde später stellten Wachpolizisten den 16-Jähren in Tatortnähe und nahmen ihn vorläufig fest. Da auch er eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt.

Es entstand ein Schaden von circa 500 Euro am Mobiliar, außerdem sind das betroffene und ein weiteres Zimmer derzeit unbewohnbar. Welchen Schaden das Löschwasser an der Bausubstanz angerichtet hat, ist derzeit noch unbekannt.