Oelsnitzer Bergbaumuseum weckt die Neugierde der Besucher

Museum Im Fokus von Sonderausstellungen

oelsnitzer-bergbaumuseum-weckt-die-neugierde-der-besucher
Matthias Hempel ist im Bergbaumuseum Oelsnitz für Sonderausstellungen und Dokumentation verantwortlich. Foto: Armin Leischel

Oelsnitz. Matthias Hempel ist seit 2015 im Bergbaumuseum Oelsnitz tätig und ist verantwortlich für Sonderausstellungen und Dokumentation und nimmt nebenbei die Aufgaben eines Kurators war. "Wir gehören nach der Mitarbeiterzahl zu einem kleinen Museum, deshalb werden den Kuratoren dort einige andere Funktionen mit übertragen", erläutert Matthias Hempel, der Industriearchäologie studiert hat.

Über 130 Kunstwerke werden vorgestellt

Druckfrisch ist im Museumsshop der Katalog zur Sonderausstellung "INDUSTRIELandschaft - Westsächsische Industriegeschichte im Spiegel der Kunst". Auf 168 Seiten gibt das Werk einen Rückblick auf die Doppelschau, die im vergangenen Jahr sowohl im Bergbaumuseum als auch auf Schloss Schlettau zu sehen war. Mehr als 130 Kunstwerke werden im Katalog in Bildern und Kurzportraits vorgestellt.

Dazu Jan Färber: "Dabei steht bei uns im Museum die Region Westerzgebirge im Focus, während auf Schloss Schlettau Werke aus der Erzgebirgsregion gezeigt werden." "Jetzt wollen wir schon einmal die Neugierde auf den 24. März wecken, wenn wir eine Ausstellung, die garantiert nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt, eröffnen werden. Unserem Museumsteam ist es gelungen, die bekannte Playmobil-Liebhaberin Elise ins Erzgebirge zu locken", informiert Matthias Hempel.

"Nicht nur sammeln und bewahren, sondern auch ausstellen und erforschen"

Es werden nicht nur fantasievolle mit Liebe zum Detail gestaltete Dioramen zu sehen sein. Die Schau gibt auch Einblicke in die Geschichte der bekannten Spielzeugmarke und zusätzlich soll eine Spielecke für die Kinder besonderes Interesse wecken. "Die Ausstellung soll ein Thema für die breite Masse sein und ein zusätzliches Bonbon für die Kunst und bergmännische Tradition, die natürlich bestehen bleibt. Ein Museum soll nicht nur sammeln und bewahren, sondern auch ausstellen und erforschen", betonte Matthias Hempel.