Perfekte Saison für Pöhlaer: Gutes Gefühl für die Strecke

MOTORSPORT Toni Erhard wurde IDM-Supersport-300-Meister

perfekte-saison-fuer-poehlaer-gutes-gefuehl-fuer-die-strecke
Toni Erhard aus Pöhla wurde souveräner IDM-Supersport-300-Meister. Foto: Armin Leischel

Pöhla. Toni Erhard aus Pöhla krönte eine fast perfekte Saison mit dem Titelgewinn in Hockenheim. Das 17-jährige Talent vom Kiefer Racing Team ging ursprünglich mit zehn Punkten Vorsprung auf seinen ersten Verfolger, Victor Steeman, in das Saisonfinale. Der Holländer zog es allerdings vor, beim letzten Saisonlauf der Supersport-300-WM in Frankreich an den Start zu gehen.

Zweiter Lauf war entscheidend

Somit hatte Erhard nur noch Steemans Landsmann Dion Otten als ernsthaften Rivalen um die Meisterschaftskrone. Mit dem Top-Spot in der Startaufstellung stellte Erhard aber von vornherein klar, dass er sich den Titel nicht mehr nehmen lassen will. Doch der Rennverlauf des ersten Rennens verlief zunächst gar nicht nach seinem Geschmack. Nach einer furiosen Aufholjagd sah Erhard wie der sichere Sieger aus, ehe ein kleiner Fehler die Hoffnung auf den vorzeitigen Titelgewinn platzen ließ. Im zweiten und alles entscheidenden Lauf ließ sich Erhard aber durch nichts mehr aus der Fassung bringen und fuhr den Titel souverän nach Hause.

"Ich war natürlich ein bisschen aufgeregt, bevor es in das entscheidende Wochenende der Saison ging. Doch es begann dann eigentlich alles ganz gut. Ich war in allen Trainings immer vorne dabei und hatte auch ein gutes Gefühl für die Strecke, sowie ich auch damit gut zurechtkam. Die Pole-Position nach den Qualifyings war zudem sehr beruhigend", sagte Toni Erhard.