Schülerprojekt sagt Drogen den Kampf an

Bildung Kinder- und Jugendverein Ehrenfriedersdorf setzt seit Jahren auf Suchtprävention

Ehrenfriedersdorf. 

Ehrenfriedersdorf. Legale und illegale Drogen, Handy- und Internet-Sucht aber auch Mobbing und Gewalt sind Themen mit denen die Kinder- und Jugendliche heutzutage konfrontiert sind. Deshalb hat sich der Kinder- und Jugendverein Ehrenfriedersdorf e.V. (KJVE) seit vielen Jahren, in Form des Schülermultiplikatorenprojektes sowie Präventionsveranstaltungen, welche durch die Geschäftsführerin des KJVE, Birgit Bauer durchgeführt werden, auf die Fahne geschrieben. Dazu sagt Birgit Bauer: "Um unsere Kinder- und Jugendlichen vor den Gefahren die mit Suchtmittel verbunden sind zu schützen, ist die Prävention ein wichtiger Bestandteil.

Sucht ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen. Deshalb ist Suchtprävention auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um der Entwicklung sowie Aufrechterhaltung von Missbrauchs- und Suchtverhalten entgegenzuwirken, ist es notwendig, suchtfördernde Faktoren zu verringern und individuelle wie gesellschaftliche Ressourcen zu mobilisieren."

Schüler sollen selbst Wissen vermitteln

"Auf diesem Gebiet arbeiten wir daher mit Oberschulen und Gymnasien aber auch mit Vereinen und Kommunen der Region sehr gut zusammen. Da der Einfluss von Gleichaltrigen und Cliquen, so genannten peer-groups zunimmt, soll die Präventionsarbeit nicht nur durch Erwachsene, Lehrer, Erzieher oder Eltern durchgeführt werden, sondern von Jugendlichen der gleichen Schule, mit der gleichen Sprache, gleicher Erlebniswelt und möglicherweise gleichen Sorgen und Problemen mit erfolgen", so Birgit Bauer. Seit Oktober 2001 werden Schüler in Camps und Weiterbildungsveranstaltungen zu Multiplikatoren ausgebildet, um in ihrem unmittelbaren Umfeld - der Schule - selbst suchtpräventiv tätig zu werden.

Auch zu Beginn des Jahres 2019 wurden durch Schüler der teilnehmenden Schulen bereits vielfältige Veranstaltungen durchgeführt. So unter anderem zum Tag der offenen Tür im Annaberger Landkreis-Gymnasium sowie in den Oberschulen in Jöhstadt und Ehrenfriedersdorf.