• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Schwere Aufgabe für Auer Ringer

Ringen Nach Greiz steht jetzt der Kampf in Burghausen an

Aue. 

Aue. Für die Ringer des FC Erzgebirge Aue steht am Samstag 19:30 Uhr der Auswärtskampf gegen den SV Wacker Burghausen an. Damit treffen die Auer auf die bisher ungeschlagenen Tabellen-Führer, die Deutsche Mannschaftsmeister der letzten beiden Jahre sind und auch jetzt klarer Favorit auf den Staffelsieg und die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Es ist eine schwere Aufgabe, die ansteht und eine echte Herausforderung.

"In Burghausen hängen die Trauben sehr hoch für uns", sagt der Auer Mannschaftsleiter Frank Witscher, der die Gegner sehr gut aufgestellt sieht: "Burghausen hat einen sehr breit gefächerten Kader und ist von der ersten bis zur dritten Garnitur sehr stark aufgestellt." Die Mannschaft sei in allen Gewichtsklassen doppelt bis dreifach besetzt und man habe neben vielen deutsche Kader-Athleten auch ausländische Spitzenathleten im Team, die sehr variabel sind und alles abdecken können. In der Hinrunde haben die Auer in heimsicher Halle mit 7:23 sehr hoch verloren gegen Burghausen.

Es wird keinesfalls leicht, weiß Frank Witscher, der hofft, dass sich seine Mannschaft gut verkauft.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!