Taufe: Diese Racker wollen endlich einen Namen

Attraktion Tierparkfest lockt am Sonntag in den Zoo der Minis

Der junge Fennek, sprich Wüstenfuchs, soll auch getauft werden. Foto: Ralf Wendland

Aue. Im Auer Zoo der Minis leben die jeweils kleinsten Tiere ihrer Rasse. Zu entdecken gibt es auf dem Areal immer etwas. Diesen Sonntag wird zum 30. Tierparkfest eingeladen und da ist richtig was los.

Einige Jungtiere in den Gehegen!

Wie Bärbel Schroller, die Vorsitzende des Zoo-Fördervereins erklärt, wird ein buntes Programm für die ganze Familie auf die Beine gestellt. Mit Gaukler, Clown, Ponyreiten, drei verschiedenen Comedy-Walk-Acts, Hüpfburg, Karussell und vielem mehr. Natürlich wird es Tiershows geben und ein Falkner ist eingeladen. Auch der schwebende Dr. Musikus ist mit dabei. Als Stargast hat man Lisa Wohlgemuth eingeladen, die 15 Uhr auf der Bühne stehen und im Anschluss Autogramme geben wird.

Was die Bewohner des Auer Tiergartens angeht, so hat man in einigen Gehegen Jungtiere. In diesem Zusammenhang wird es zum Tierparkfest 14 Uhr zwei Tiertaufen geben: zum einen soll ein Mini-Esel einen Namen bekommen und zum anderen ein junger Fennek, sprich ein Wüstenfuchs. Was man im Zoo erneuter hat, ist der Bestand der Diamanttäubchen. "Diese sind auf den ersten Blick eher unscheinbar, aber wenn man sie beobachtet, sehr schön", so Schroller.