Unter Tage hallen die Stimmen wider

Partnerschaft Chor aus Tansania singt im Besucherbergwerk

unter-tage-hallen-die-stimmen-wider
Foto: Jan Görner

Pobershau. Der Chor "Amkeni" aus Tansania weilt derzeit auf Erfahrungsaustausch im Erzgebirge. Der Besuch ist Teil der seit 1993 bestehenden Partnerschaft zwischen dem Kirchenbezirken Marienberg und Kilimandscharo Mitte. 17 Sängerinnen und Sänger haben sich auf die Reise gemacht. Bereits vergangenen Donnerstag trafen sie sich mit dem Gospelchor Zschopau. "Wir haben miteinander gesungen. Das ist ein wunderschönes Erlebnis gewesen", sagte der Leiter des Chores Aisario Mrema.

Am Freitag nahmen sie im Pobershauer Molchner Stolln an ihrer ersten Führung durch ein Besucherbergwerk teil. Dabei ließen es sich die Gäste nicht nehmen, unter Tage zu singen. Machtvoll und gewaltig hallten ihre Stimmen durch den Berg. Diese Woche sind die Afrikaner auch Teil des Kulturversuchs am Marienberger Gymnasium. Am 20. Juni singen sie ab 19 Uhr in der Marienberger Kirche St. Marien, am 23. Juni ab 17 Uhr in der Neuhausener Kirche. Außerdem nehmen sie am 24. Juni ab 10 Uhr am Pobershauer Gottesdienst teil.