Vom Apfel bis zum Saft

aktion 4000 Liter Saft wurden hergestellt

vom-apfel-bis-zum-saft
Saskia aus der ersten Klasse der Grundschule Neukirchen half fleißig beim Pressen der Äpfel mit. Foto: ERZ-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Neukirchen. Kürzlich haben die Kinder der Kindertagesstätten Pünktchen, Wiesenzwerge, Friedrich Fröbel sowie der Horte in Neukirchen Äpfel von den Einwohnern der Gemeinde Neukirchen gesammelt oder die Bürger haben diese persönlich vorbeigebracht. Im Anschluss wurden diese schließlich zu Saft verarbeitet.

Apfelweinfest als passende Krönung

Insgesamt kamen 6 Tonnen Äpfel zusammen, aus denen 4000 Liter gepresst wurden. Die Kinder dürfen den Saft dann in ihren Einrichtungen trinken. Der Vorrat reicht bis zum nächsten Apfelprojekt 2019.

Nach dem Pressen gab es im Anschluss noch ein Apfelweinfest, unter anderem mit selbstgebackenem Apfelkuchen. Außerdem sollen auch noch 300 Liter Apfelwein für das Apfelweinfest im kommenden Jahr hergestellt werden.

Nachhaltiges Projekt kommt jedem zugute

Die Idee für das Projekt entstand, da viele Bürger ihre Äpfel entsorgen mussten und die Kitas dennoch Apfelsaft im Großhandel bestellt haben. Der Trester (Restprodukte nach dem Pressen) wird von der Agrargenossenschaft Unteres Erzgebirge noch zum Düngen verwendet. Das Projekt ist in diesem Jahr auch für den Erzgebürger-Preis nominiert.