• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Wessischwein": FCE-Fans beleidigen Sachsens Ministerpräsidenten

Fussball Kritik gegen 2G-Regelung bei Großveranstaltungen

Aue. 

Am Sonntag gewann FC Erzgebirge Aue das Spiel gegen den 1. FC Heidenheim mit 2:0. Dies war für Spieler und Fans ein Grund zur Freude. Aber was sich auf den Zuschauerrängen abspielte, sorgte für unschöne Begleitumstände. Denn einige Veilchen-Fans äußerten sich auf Bannern kritisch gegen die Corona- und Impfpolitik.

Neben "Freiheit ist nicht verhandelbar - Corona-Maßnahmen beenden jetzt!" und "2G in Sachsen? Eure Intoleranz kotzt uns an!", wurden auf anderen Bannern auch Beleidigungen gegen Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer sichtbar: "Kretschmer, du willst Sachse sein? Verhältst dich wie ein Wessischwein!" oder "Fick dich, Kretschmer".

FCE-Kapitän übernahm Testkosten für Fans

FCE-Kapitän Martin Männel steht der 2G-Regelung bei Großveranstaltungen kritisch gegenüber. "Es ist mir persönlich ein großes Anliegen, dass uns nicht nur die geimpften und genesenen Fans im Stadion unterstützen dürfen, sondern auch die getesteten." Deshalb bot Männel an, am Wochenende die Testkosten für alle Fans zu übernehmen, die einen Testnachweis benötigen, um das Duell besuchen zu dürfen.