Wiesenthaler Advent startet am Samstag

WeihnachtsmarktKurort Oberwiesenthal verzaubert die Besucher mit tollen Programmen

Oberwiesenthal. 

Vom kommenden Samstag bis zum 24. Dezember lädt der "Wiesenthaler Advent" wieder auf den Marktplatz von Kurort Oberwiesenthal ein. Wie immer sind auch Fichtelchen und seine Freunde mit dabei und helfen unter anderem Nikolaus und Weihnachtsmann, die am 6. Dezember um 17 Uhr und 22. Dezember um 16 Uhr auf dem "Wiesenthaler Advent" vorbeischauen und für die kleinen Weihnachtsmarktbesucher Geschenke dabei haben.

"Das ‚Wiesenthaler Adventstürchen‘ wird vom 1. bis 23. Dezember, immer werktags 17 Uhr sowie an den Wochenenden ins Weihnachtsprogramm integriert, wieder geöffnet. Hinter dem Türchen verbirgt sich jeden Tag eine neue Überraschung, man darf gespannt sein", verrät Eventmanagerin Jennifer Hengst. Täglich ab 11 Uhr halten die Markthändler kulinarische und weihnachtliche Genüsse bereit. Freuen dürfen sich die Besucher auch auf das Weihnachtsprogramm auf der Marktbühne an allen Adventswochenenden. Eröffnet wird der "Wiesenthaler Advent" traditionell am kommenden Samstag mit dem Anschieben der Pyramide um 15.30 Uhr.

 Am Vorabend können sich die Gäste schon mal darauf einstimmen, denn um 17 Uhr wird das "Wiesenthaler Adventstürchen" geschmückt und die Markthändler freuen sich ab 16 Uhr auf Gäste. Die Aufführung des "Lebendigen Schwibbogens" mit Einweihung von "Klöppelweibl und Schnitzer" verzaubert die Weihnachtsmarktbesucher am ersten Adventssonntag. Jeden Adventssamstag gilt es 16 Uhr den weihnachtlichen Klängen des Oberwiesenthaler Posaunenchors und jeden Adventssonntag 17 Uhr dem Bläserquintett des Bergmusikkorps "Frisch Glück" Annaberg-Buchholz/Frohnau zu lauschen. Für die kleinen Besucher hat jeden Samstag vom zweiten bis vierten Advent die "Weihnachts-Bastelstube" von 11 bis 15.30 Uhr geöffnet.

Hier kommt ihr zur Übersicht aller Weihnachtsmärkte in der Region.