Finallauf um Flöha-Pokal

motorsport Motocrosser treffen sich Sonntag in Flöha - Wettstreit als Hobby- und Breitensportveranstaltung konzipiert

Flöha. 

Flöha. Am Sonntag geht es auf dem Motorsportgelände im Vogeltal Flöha wieder richtig rund. Dann findet der Finallauf um den Flöha-Pokal statt. Die Gastgeber vom MC Flöha erwarten mehr als 100 Motocross-Piloten, die in den verschiedenen Klassen an den Gasgriffen drehen. Dabei hofft Vereinschef Rico Näther, dass Darius Delling (Klasse 65 ccm) sowie Lucas Klotz (MX 2) ihren Heimvorteil nutzen und ihre Führung in der Gesamtwertung der jeweiligen Klassen verteidigen können. Insgesamt haben sich einige Fahrer aus der Region angesagt. Das Training beginnt bereits 8 Uhr, um Punkte geht es dann ab 11 Uhr. Es werden in jeder Klasse zwei Umläufe gefahren. Um für beste Bedingungen zu sorgen, treffen sich die Mitglieder des MC Flöha am 3. sowie 5. Oktober, um letzte Handgriffe an der Strecke zu erledigen und das Umfeld vorzubereiten. "Dabei ist jede helfende Hand herzlich willkommen, denn es gibt noch viel zu tun", sagte Näther. Die Anfahrt zur Rennstrecke erfolgt wie gewohnt über die B 180 und ist an der Ortslage Altenhain ausgeschildert. Der Flöha-Pokal wurde 2006 aus der Taufe gehoben und ist insbesondere als eine Hobby- und Breitensportveranstaltung konzipiert.

Bei den Piloten kam das Konzept sehr gut an, sodass in den vergangenen Jahren stets große Starterzahlen verzeichnet wurden. 2019 fand die Auftaktveranstaltung im Mai in Flöha statt, dem schlossen sich Läufe in Leubsdorf, Hainichen und Ansprung an.