Galloway-Züchter treffen sich in Sachsen

Mitgliederversammlung Fachleute erleben Tierhaltung vor Ort

galloway-zuechter-treffen-sich-in-sachsen
Die Besucher zeigen sich beeindruckt von den kräftigen Galloway-Rindern in Niederbobritzsch. Foto: W. Josch

Niederbobritzsch. Wissen Sie, was ein Galloway ist? Gut möglich, denn von diesen robusten Rindern aus den schottischen Highlands gibt es in Sachsen gar nicht einmal so wenige. Das stellt zumindest der Bundesverband Deutscher Gallowayzüchter fest. Deshalb war es auch naheliegend, dass eines Tages die Jahres-Mitgliederversammlung in Sachsen stattfinden würde. Am vergangenen Wochenende kam es dazu. Und bei einem schlichten Treffen wurde es nicht belassen.

Vielmehr wollten die rund 70 Teilnehmer die Tierhaltung vor Ort kennenlernen. Dazu fuhren sie von ihrem Versammlungsort Frauenstein aus ins Striegistal, nach Mittelsaida, aber auch nach Bielatal und Cunnersdorf. Eine Station allerdings musste der Hof der Familie Haupt in Niederbobritzsch sein, wo rund 140 Galloways auf den Wiesen weiden. Hier konnte außerdem erlebt werden, wie der Betrieb in Verbund mit dem kleinen Hofladen funktioniert.

Wolfspopulation könnte in Zukunft Gefahr werden

Horst Kraft, Bundesvorsitzender des Verbandes, zeigte sich wie alle anderen sehr beeindruckt. "Das ist schon großartig, was die Familie hier zuwege bringt", sagte er. Der Grund dafür, dass seit der Wende im Freistaat so viele Galloway-Farmen entstanden, ist seiner Meinung nach mit den Gegebenheiten zu erklären. "Hügeliges Land, gute Wiesen, das mögen die Tiere", so Kraft. Außerdem hätten manche gedacht, dass die Rinder sehr pflegeleicht seien, zu allen Jahreszeiten auf der Weide, sehr genügsam.

So einfach sei es natürlich nicht, betont Kraft. Viel Energie gehört dazu. Auch gibt es noch andere Faktoren, wie etwa die Wolfspopulation, welche in Zukunft das Züchten und Halten schwerer machen wird. Da müsse sehr schnell etwas geschehen, denn das Geld für tatsächlich wirksame Zäune sei selten vorhanden. Familie Haupt erhielt übrigens eine Ehrung für 25 Jahre Galloway-Zucht.