• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gartenbahnen erobern wieder die Miniwelt

Treffen Kleine Züge fahren auf 600 Meter langen Gleisen - Modellbahnclub ist Gastgeber

Lichtenstein. 

Am Wochenende ist es wieder soweit. Das beliebte Gartenbahntreffen erlebt seine nächste Auflage am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr. "Das ist wirklich ein Fest für die ganze Familie - die Kleinen rennen auf der Wiese neben den Schienen her, um die Züge zu bestaunen, die Großen liegen auf der Wiese, um die besten Fotos zu schießen", beschreibt Miniwelt-Sprecherin Claudia Schmidt das bunte Treiben, dass mittlerweile eine feste Tradition im Landschaftspark ist und zweimal jährlich stattfinden.

Auch diesmal werden wieder Gartenbahner aus Sachsen, Thüringen und Bayern erwartet, die ihre Schmuckstücke auf den 600 Metern Gleis der Spurweite 45 Millimeter fahren lassen. Die Rundstrecke führt vorbei an Fernsehturm, Frauenkirche, Augustusburg, Eiffelturm und vielen anderen Modellen weltbekannter Monumente. Die Besucher können mit den Gartenbahnern ins Gespräch kommen und so auch Hintergründe und Herausforderungen des aufwendigen Hobbys kennenlernen. Die Regie über die Bahnen, die digital und analog gesteuert werden, hat wie üblich der Modellbahnclub 3/22 Lichtenstein. Angekündigt haben sich unter anderem Gartenbahner mit Westernzügen, Taurus-Loks, dem ICE oder besonderen Eigenbauten.