Kleiner August lacht und rettet die Träume

Theater Familienvorstellung ist nur am 18. August zu erleben

Kriebstein . Mit über 13.000 Besuchern war "Eine Nacht in Venedig" im Juni und Juli die bisher erfolgreichste Produktion des Mittelsächsischen Theaters auf der Seebühne Kriebstein. Damit verspricht auch die Seebühnensaison in diesem Jahr insgesamt die bisher erfolgreichste zu werden und sie ist noch nicht beendet.

Im August bietet das Mittelsächsische Theater auf der Seebühne weitere verschiedene Produktionen für Familien mit Kindern an. Am 18. August um 17 Uhr schlägt der Zirkus Holzknecht noch einmal seine Zelte an der Talsperre auf. Im Mittelpunkt von Pavel Kohouts Zirkusmärchen "Der kleine August" steht der Titelheld, der einen großen Traum verwirklichen will, denn er möchte einmal in der Manege die große Pferdedressur vorführen, die Paradenummer des Herrn Direktors. Für seinen Traum erschafft seine Fantasie nicht nur die wunderbare Clownsfrau Lulu, sondern eine ganze Clowns-Familie.

Karten gibt es an den Theaterkassen zu kaufen

Alle sind so verliebt in den Traum, lebendig und gewitzt wie August selbst. Auch das Publikum hilft den Augusten, ihrem Zirkustraum näher zu kommen. Pavel Kohouts Zirkus-Parabel erzählt von einem grenzenlosen Land der Fantasie und der Träume und auch von jenen, die sich vor ihm fürchten und es verhindern wollen. Ende August lädt das Mittelsächsische Theater darüber hinaus zu einem anderen Gastspiel auf die Seebühne ein. Das Lakomy-Ensemble gastiert am Freitag, dem 24. August um 17 Uhr sowie am Samstag, den 25. August um 16 Uhr mit dem Mitmach-Musical "Der Traumzauberbaum - Das Geburtstagsfest".

Karten für diese Veranstaltungen sowie für die gesamte neue Spielzeit 2018/19 gibt es an den Theaterkassen. Die ursprünglich geplante zweite Aufführung vom "Kleinen August" am 19. August fällt aus. Bereits erworbene Tickets können an den Vorverkaufsstellen getauscht oder zurückgegeben werden.