Seit 150 Jahren: Feuerwehr in Milkau

Fest Jubiläum wird am 13. und 14. Mai gefeiert

Die Milkauer Feuerwehrleute beim Muldenspritzen in Fischheim. Foto: Andrea Funke/Archiv

Erlau. Im Erlauer Ortsteil Milkau wird am Wochenende den 13. und 14. Mai gefeiert, denn die Freiwillige Feuerwehr besteht 150 Jahre und der Feuerwehrverein 25 Jahre. Dafür wurde ein umfangreiches Programm an beiden Tagen auf die Beine gestellt.

Programm am Samstag

Der Samstag beginnt mit einem Spaßwettkampf Löschangriff auf der Festwiese "Schafgasse". Dabei sind Feuerwehren aus der Umgebung und die rumänische Partnerfeuerwehr aus Lázárfalva. Am Nachmittag findet die Weihe des neuen Feuerwehrfahrzeugs durch die Pfarrerin statt und die Übergabe an den Wehrleiter der Ortsfeuerwehr durch den Bürgermeister.

Danach steht das LF 10 für Interessierte zur Besichtigung parat. Außerdem lockt eine große Technikschau auf das Festgelände. Es schließen sich actionsreiche Schauvorführungen auf der Festwiese mit einer historischen Feuerwehr, des LF 10 und des ABC-Erkunders des ABC-Zuges des Landkreis Mittelsachsens an.

Am Abend sorgen eine Liveband und die Milkauer Schalmeien sowie Überraschungen für Stimmung im Festzelt. Der Sonntag beginnt mit einem zünftigen Frühschoppen mit der Feuerwehrkapelle Göritzhain und dem Wodka Trio.

Programm am Sonntag

Auch am Sonntag können sich Interessierte wie schon am Vortag Milkau und die Umgebung aus der Höhe bei Rundflügen mit dem Helikopter anschauen. Es folgt ab 14 Uhr ein Feuerwehrumzug mit vielen Vereinen, Feuerwehren mit Fahrzeugen und Umzugswagen. Der Umzug startet in Naundorf. Die Feuerwehr Milkau besteht aus einem Zusammenschluss mehrerer Ortsfeuerwehren.

Eine existierende Erwähnung der Feuerwehr stammt vom 31. Dezember 1867. In der aktiven Wehr sind derzeit 36 Frauen und Männer integriert.

Auch auf die Nachwuchsarbeit wird in der Feuerwehrtruppe viel Wert gelegt. 16 Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 17 Jahren gehören der Jugendabteilung an.

Regelmäßig nehmen die Kameraden an verschiedenen Wettkämpfen teil, so auch beim alljährlichen Muldespritzen in Fischheim.