Auf Entdeckertour mit einer Kamera und Mikrofon

Projekt Schüler der Klassen drei bis zwölf erkunden Museen und deren Angebote

auf-entdeckertour-mit-einer-kamera-und-mikrofon
Drei, zwei, eins und ACTION! Foto: Marsel Krause

Zwickauer Land. Noch bis Dezember heißt es wieder in den Museen des Kulturraumes Vogtland, Zwickau und Leipzig: "Drei, zwei, eins und Action!". Schulklassen und Jugendgruppen der dritten bis zwölften Klasse können die mitwirkenden Museen im Kulturraum Vogtland-Zwickau mit Kamera und Mikrofon entdecken.

Teilnehmende Museen sind unter anderem Schloss Wildenfels, Burg Schönfels, Kunstsammlungen Zwickau und Priesterhäuser Zwickau. Nach einer kurzen Führung durch das Museum erkunden die Jugendlichen in kleinen Filmteams die Ausstellung. Die Projektdauer beträgt etwa vier Stunden.

Welche Ausstellungsstücke sind besonders spannend? Was bleibt in Erinnerung? Welche Geschichten können erzählt werden? Diese und andere Fragen können die Schüler in einem vierstündigen Museumsbesuch audio-visuell beantworten: Mit Tablet und Mikrofon bewaffnet gehen die Schüler auf Entdeckungstour durch das Museum.

Am Ende gibt es eine MDR-Studiotour zu gewinnen

Anschließend werden die Clips unter Anleitung erfahrener Medienpädagogen bearbeitet und auf der Projekt-Webseite www.museum-in-a-clip.de sowie auf dem eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos. Das Projekt wird vom Kulturraum Vogtland/Zwickau, dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stadt Leipzig gefördert und vom Förderverein SAEK Zwickau durchgeführt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Da die Projektanzahl begrenzt ist, ist eine frühzeitige Buchung empfehlenswert. Die besten Videos bewertet eine fachkundige Jury und per Onlineabstimmung Ende Dezember wird ein Publikumspreis vergeben. Die Preisträger gewinnen eine MDR-Studiotour.