• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bahne frei in Lichtenstein

Innenstadt Millionenprojekt Kreisverkehr wird eröffnet

Lichtenstein. 

Lichtenstein. Am Donnerstag, den 5. Juli, ist es endlich soweit: Der Lichtensteiner Kreisverkehr wird eröffnet. Zunächst gibt es ab 10 Uhr einen kleinen Festakt mit allen Beteiligten. "Insbesondere sind natürlich auch die von der Baumaßnahme betroffenen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lichtenstein eingeladen, welche bisher stets das Baugeschehen mit Interesse und Verständnis verfolgt haben", teilte Lichtensteins Bürgermeister Thomas Nordheim mit.

Gegen 13 Uhr soll die Verkehrsfreigabe erfolgen. Dann ist der Kreisverkehr an der "Großen Kreuzung" mit Ausnahme des Abzweiges Hartensteiner Straße nutzbar. Hier gehen die Bauarbeiten weiter. Doch auch bisher hat sich schon viel getan. Investiert wurden rund 2,6 Millionen Euro, unter anderem in den Kreisverkehr selbst und die abzweigenden Straßen.

Durch Probleme hat sich das Projekt verzögert

Gleichzeitig ist es gelungen, den Rödlitzbach an dieser Stelle zu sanieren und ökologisch wie auch hochwassersicherer auszubauen. Zudem wurde der im Baufeld unterirdisch verlaufende Kreuzleithebach erneuert. Durch unvorhergesehene Probleme, unter anderem Hochwasser bei den Bauarbeiten, hat sich das Projekt mehrfach verzögert.

Für Diskussionen sorgte auch die Gestaltung der Insel im Kreisverkehr. Hier gab es zunächst die Idee, ein Kunstwerk nach Entwürfen von Zwickauer Studenten aufzustellen. Die Lichtensteiner Bürger waren davon nicht begeistert und sprachen sich für eine Uhr als Alternative aus. Doch auch deren Gestaltung stieß bei einigen auf Unzufriedenheit.



Prospekte