Damen seit sieben Spielen ohne Niederlage

Handball Meisterschaftsanwärter Halle-Neustadt beim BSV Sachsen Zwickau

Zwickau. 

Zwickau. Die Frauen des BSV Sachsen Zwickau haben in dieser Saison einen neue Bestmarke aufgestellt. Am 14. Spieltag erreichten sie in der 2. Bundesliga bei den Rödertal-Bienen ein 17:17-Unentschieden und blieben zum siebenten Mal in Folge ohne Niederlage. Beim ehemaligen Bundesligisten in der Großsporthalle Röhrsdorf erzielten folgende BSV-Spielerinnen die meisten Tore: Jenny Choinowski (5), Katarina Pavlovic, Klara Schlegel, Rebeka Ertl und Isa-Sophia Rösicke (alle je 2). Mit 396:345 Tore und 22:6 Punkte treffen die Zwickauerinnen nun auf den SV Union Halle-Neustadt (423:336, 27:1). Der Bundesligaabsteiger siegte zuletzt 31:23 gegen TV Bayeröhde-Wuppertal. Die Mannschaft der Trainerin Tanja Logwin verlor 2019/20 noch kein Punktspiel. Das Saisonziel für sie ist klar, es heißt den sofortigen Wiederaufstieg ins Oberhaus zu erreichen.

Angeführt wird der SV von zwei Top-Torjägerinnen. An der Spitze steht die Ex-Nationalspielerin Saskia Lang (33 Jahre), die zuvor beim Bundesligisten Thüringen HC spielte und Sophie Lütke (29). Mit Julia Redder (21) haben die Gäste eine junge Nachwuchsspielerin in ihren Reihen, die 2018/19 noch für den BSV spielte.

Zwickauerinnen sind motiviert

In der Saison 2017/18 standen sich Zwickau und Halle/Neustadt zuletzt gegenüber. Dabei gab es gegen den späteren Aufsteiger in Neuplanitz ein 23:23-Unentschieden. Ein Jahr zuvor konnte der BSV mit 29:26 gegen den SV gewinnen. Dass die Mädels um Kapitänin Choinowski auf das Spiel besonders motiviert sind, ist verständlich. Die gut Ausgangsposition will man natürlich fortsetzen. Gelingt dem Überraschungsteam BSV Sachsen der nächste Paukenschlag gegen den Tabellenführer?

Wenn die Zwickauerinnen am Ende der Saison den 2. Platz belegen würden, berechtigt dieser zur Relegation gegen den Vorletzten der 1. Bundesliga. Der Rückstand auf dem 2. Platz zum HC Bucholz-Rosengarten beträgt zurzeit nur zwei Punkte.

Gegen den HCB spielt der BSV am 14. März in Zwickau. Anwurf des Spitzenspieles Dritter BSV gegen Erster SV in der Sporthalle Neuplanitz ist am Samstag, 17 Uhr.