Ein eigener Duft für Meerane

Präsentation "Steile Wand" als Namensgeber für Parfüm

Meerane. 

Meerane. An der Steilen Wand, wo ein 13-prozentiger Anstieg sowohl Profisportler als auch Hobbyradler die Schweißperlen auf die Stirn treibt, haben die Stadtverwaltung und die Duftmanufaktur Reima AirConcept in dieser Woche ein neues Parfüm vorgestellt. Es verdankt seinen Namen der berühmtesten Straße von Meerane: "Steile Wand".

Bürgermeister war aufgeschlossen für Idee

Die Idee zu einem Parfüm für Meerane unterbreitete Duftmanufaktur-Chef Jens Reißmann vor einiger Zeit dem Bürgermeister Lothar Ungerer (parteilos) bei einem gemeinsamen Termin. "Weltstädte wie New York, Paris, Hamburg oder Berlin verfügen über ein eigenes Stadtparfüm, für Touristen ein beliebtes Mitbringsel. Aber auch das niedersächsische Holzminden, wo sich einer der größten Hersteller für Düfte und Aromen befindet, die Stadt Krefeld oder die Insel Sylt haben ihr Parfüm. Also stellte sich für mich die Frage: Warum eigentlich nicht? Warum sollte nicht auch die Stadt Meerane einen eigenen Duft besitzen?", erzählt Jens Reißmann. Lothar Ungerer stand der Idee sofort aufgeschlossen gegenüber.

Den Geschmack der Bürger treffen

Von Anfang an war klar, dass es, wenn es um den Namen "Steile Wand" geht, ein sportlicher, frischer und klarer Duft sein soll, der Männern und auch Frauen gefällt. Während die Experten verschiedene Duft-Kompositionen entwickelten, machte sich die Rathausmitarbeiter vor allem Gedanken zur Gestaltung der Geschenk-Box. Eine "Duft-Runde" von städtischen Mitarbeitern entschied schließlich, welcher Duft für das Parfüm ausgewählt wurde. "Wir sind begeistert vom Duft. Vor wenigen Tagen wurde das Parfüm an die Stadt geliefert. Der Duft und die ansprechende Geschenk-Box überzeugen. Wir hoffen, dass wir damit den Geschmack vieler Meeranerinnen und Meeraner treffen", so Ungerer.

Erstmaliger Verkauf im Höhlermuseum

So kann der Geruch bezeichnet werden: Ein sportlicher, unaufdringlicher Duft mit aquatischen Elementen verbindet sich mit fruchtigen Zitrusakkorden. Patschuli und Weihrauch geben dem Parfüm zudem eine aromatische Note. Am Wochenende, wenn der Weihnachtsmarkt auf dem Teichplatz stattfindet, wird das Parfüm erstmals im Höhlermuseum zum Verkauf angeboten.