• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Geschäfte trotz Baustelle erreichbar

Umgestaltung Arbeiten dauern bis zum 20. Dezember an

Werdau. 

Werdau. Die Kreuzung an der Annoncenuhr in Werdau ist momentan eine XXL-Baustelle. Hier werden die Versorgungsleitungen erneuert und ein Kreisverkehr mit einem Durchmesser von 16 Metern errichtet. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund eine Million Euro. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Auf der August-Bebel-Straße läuft der Kanalbau. Zudem hat die Erneuerung der Hausanschlussleitungen begonnen.

"Die aktuell größte Herausforderung ist die Unkalkulierbarkeit des Wetters. Im Sinne des Baugeschehens hoffen wir, dass sich die aktuelle Wetterlage nicht zu stark ändert", sagt Karsten Piehler, Leiter des Fachbereichs für Stadtentwicklung und Bau im Rathaus. Er macht deutlich, dass die Stadtverwaltung und die Wasserwerke an ihrem ehrgeizigen Zeitplan mit einer Fertigstellung bis 20. Dezember festhalten.

Trotz der Vollsperrung der Kreuzung sind die Händler im Umfeld aus allen Richtungen erreichbar. Darauf macht auch Karsten Piehler noch einmal aufmerksam: "Immer wieder glauben Kunden, dass Geschäfte nicht erreichbar seien. Insbesondere in diesem Fall ist das jedoch nicht der Fall, im Gegenteil: Alle Geschäfte sind aus allen Richtungen erreichbar. Auch der kostenfreie Parkplatz an der Annoncenuhr ist nahezu uneingeschränkt nutzbar."



Prospekte