Junge Schafe und Minischweine

Nachwuchs Neue Tierparkbewohner erblicken das Licht der Welt

Hirschfeld. 

Hirschfeld. Besucher des Hirschfelder Tierparks können in diesen Tagen schon den ersten tierischen Nachwuchs des laufenden Jahres beim neugierigen Herumtoben beobachten. Sieben kleine Kamerunschafe springen bereits seit einiger Zeit munter zwischen ihren erwachsenen Artgenossen im Gehege neben der großen Koppel umher. Die Lämmer kommen gut mit der momentan herrschenden Witterung klar. Hingegen genießt der schwarze und weiße Nachwuchs bei den Zackelschafen noch eine ganze Weile den Schutz eines wärmenden Stalles. Und auch die Minischweine dürfen sich vorerst unter einer Wärmelampe räkeln.

Viele Tierbabys zu erwarten

In den kommenden Tagen und Wochen wird im Hirschfelder Tierpark weiterer Nachwuchs erwartet. "Bei den Schafen, Ziegen und einem weiteren Minischwein wissen wir das schon. Ansonsten lassen wir uns überraschen, was in diesem Jahr noch an Zuwachs kommt", sagte Tierparkleiterin Ramona Demmler. Sie macht aber auch deutlich, dass nicht alle Jungtiere auf Dauer in der Einrichtung bleiben können.

Adoption möglich

Das würde den Rahmen der vorhandenen Möglichen sprengen. Tiere, die nicht für die Bestandssicherung benötigt werden, finden innerhalb eines Austauschprogramms in anderen zoologischen Einrichtungen ein neues Zuhause. Außerdem können Nutztiere, die nicht unter die Artenschutzbestimmungen fallen, wie schon in den zurückliegenden Jahren auch von Privatpersonen erworben werden.

Der Hirschfelder Tierpark hat während der Winterzeit täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.