Löschkäfer erkunden Feuer und Rauch im neuen "Rauchhaus"

Nachwuchs Fördermittelbescheid für Niederfrohna

Niederfrohna. 

Niederfrohna. Am vergangenen Mittwoch gab es bei den Löschkäfern etwas zu feiern. Mit der Übergabe des Fördermittelbescheides kann nun ein "Rauchhaus" für die Ausbildung bei der Nachwuchsförderung bestellt werden. Wie breiten sich Feuer und Rauch in einem Gebäude aus und wann springen Rauchmelder an? Mit der neuen Anschaffung können Zwischentüren durch Hebel auf der Rückseite geöffnet werden. Seitenfenster und ein Lüfter ermöglichen das Abziehen und die Steuerung des Rauchs.

Sie leisten einen wichtigen Beitrag im kommunalen Ehrenamt

Ebenfalls wurde die Beschaffung eines Notrufkoffers bewilligt, mit dem das Absetzen eines Notrufes geübt werden kann. So kann die Ausbildung bei unseren Jüngsten zukünftig noch nachhaltiger gestaltet werden und auch in Grundschule und Kindergarten ein wertvoller Beitrag zur Brandschutzerziehung geleistet werden, so Franziska Leißner. Sie und Eric Peters freuen sich, dass das Haus und der Notrufkoffer nun angeschafft werden können. Beide engagieren sich seit vielen Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr in Niederfrohna und sind aktiv in der Nachwuchsarbeit tätig.

Auch Kreisrat Jens Hinkelmann (CDU) ist begeistert. "Unsere Feuerwehren leisten hervorragende Arbeit. Ich sehe die Unterstützung unserer freiwilligen Feuerwehren nicht nur als Pflichtaufgabe. Unsere Frauen und Männer leisten einen wichtigen Beitrag im kommunalen Ehrenamt."