• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

"Landeier" stellen ihren Lesewagen vor

Kontakt Interessengemeinschaft möchte Zusammenhalt fördern

Niedermülsen. 

Niedermülsen. Ende vergangenen Jahres beschlossen zehn Frauen und Männer aus Niedermülsen eine Interessengemeinschaft ins Leben zu rufen. Sie nennen sich "Landeier" und wollen die Leute im Ort wieder enger in persönlichen Kontakt bringen. "Unser erstes Projekt war ein Bücherwagen, der ab sofort am Anwesen der Familie Türschmann, Niedermülsener Hauptstraße 67 steht. Er ist in der Zeit von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang offen und für jedermann zugänglich. Die Nutzung ist kostenfrei. Wer möchte, darf aber gerne eine Kleinigkeit in unsere Spendenbox werfen", sagte Kathrin Ehrig.

Ausleihen, tauschen und stöbern

Um das ehrgeizige Vorhaben zu realisieren, wurde ein ausgedienter Bauwagen angeschafft, wieder in Schuss gebracht und schließlich mit gespendeten Büchern, Zeitschriften und DVD ausgestattet. Bücher und Co. können ausgeliehen oder auch gegen andere Exemplare ausgetauscht werden. Finanziert haben die "Landeier" das Ganze aus der eigenen Tasche - ohne öffentliche Zuschüsse. "Hinzu kam der Erlös einer Weihnachtstombola im Genusshof, dessen Inhaber auch zu unserer Interessengemeinschaft gehören."

Nächstes Projekt: Eine Weihnachtspyramide

Inzwischen wird schon über das nächste Projekt nachgedacht. "Wir möchten, dass Niedermülsen endlich eine Weihnachtspyramide erhält. Dieses Jahr schaffen wird das nicht mehr. Dafür müssen wir zunächst noch Verbündete ins Boot holen, die uns dabei unterstützen möchten - in welcher Form auch immer", so Andreas Flachowsky, der von Anfang an zur Interessengemeinschaft gehört.