• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schnee in Zwickau bis März möglich

Wetter Winterdienst rund um die Uhr im Einsatz

Zwickau. 

Zwickau. Neuschnee, Eisglätte und Temperaturen um den Gefrierpunkt bestimmten das Wetter an den vergangenen Tagen und damit das Einsatzgeschehen des Zwickauer Winterdienstes. Die Wetterlage erforderte mehrfaches Ausrücken aller Räum- und Streufahrzeuge. Durch den anhaltenden Schneefall hatte die komplette Winterdienst-Flotte bis in die Abendstunden alle Hände voll zu tun, Straßen und Wege von Schnee zu befreien. Später war aufgrund der Wetterentwicklung nur noch der Einsatz weniger Fahrzeuge notwendig. Laut dem Wetterdienst wird das winterliche Wetter auch in den nächsten Tagen noch anhalten. Möglicherweise als Schnee-Regen-Mix sagen die Wetterpropheten voraus.

Von 7 Grad am vergangenen Freitag sollen die Höchstwerte in der Region Zwickau auf 1 Grad am gestrigen Sonntag zurückgehen. Es weht ein zum Teil starker Wind aus nördlicher Richtung. Laut einiger Wetterexperten befindet sich die Kaltluft in Lauerstellung: Der Winter ist noch nicht vorbei. Kaltluft-Vorstöße sind nicht nur möglich, sondern auch wahrscheinlich. Und das bis in den März hinein.

Die niedrigen Temperaturen lassen vor allem auch die Teiche und Bachläufe gefrieren. Die Schneedecke auf einem Gewässer verhindert jedoch, dass sich eine stärkere Eisschicht bilden kann. Das Zwickauer Garten- und Friedhofsamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ein Betreten der Eisflächen aufgrund der fehlenden Tragfähigkeit unbedingt zu unterlassen ist. Besonders Kinder sollten deshalb von ihren Eltern auf diese Gefahren hingewiesen werden.