Sportplakette für Rollstuhltänzer

Preis "Latscher" André und seine "Rolli"-Dame

Zwickau. 

Das Rollstuhltanzpaar des BSC Rollers Zwickau, Marina und André Eichhorn, wurden mit der Sportplakette der Stadt Zwickau in Silber für ihre sportlichen Leistungen innerhalb des letzten Jahres geehrt. Der Rollstuhltanz der Muldestadt kann auf eine 25-Jährige Tradition zurückblicken. Bereits 1990 wurde der Rollstuhltanzkreis als Hilfe zur Selbsthilfe gegründet, damals noch, um behinderte Menschen aus ihrer Isolation zu holen und sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Auch heute noch ist die Selbsthilfe Bestandteil des, seit 2013 an den Verein BSC Rollers Zwickau angeschlossenen, Tanzkreis "Modus vi Vendi". Das Besondere: Rollstuhlfahrer und Läufer, liebevoll auch "Latscher" oder "Schieber" genannt, werden vollkommen gleichberechtigt behandelt. Der "Latscher" André und seine "Rolli"-Dame Marina sind aber nicht nur auf dem Parkett ein unschlagbares Team, auch privat ist das Paar seit 2004 glücklich verheiratet. Mit dem Training für den lateinamerikanischen Turniertanz begannen die beiden vor elf Jahren. Seit 2009 werden sie professionell von ihrer aus Potsdam stammenden Trainerin Andrea Volkmann angeleitet. Getanzt werden Samba, ChaCha, Rumba und Jive, ihr erstes internationales Turnier bestritten die beiden 2013 auf Malta. Schon da konnten die Schumannstädter die Fachjury von ihrem Talent und Ehrgeiz überzeugen und beendeten das Turnier auf Platz 3. Seitdem sind sie vom internationalen Parkett nicht mehr weg zu denken.

msz/JoKri