• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Tierphysiotherapeutin zieht vorübergehend in die "Box" in Glauchau

Innenstadt Annegret Linke macht Tiere wieder fit

Glauchau. 

Glauchau. Sie macht Tiere wieder fit: Annegret Linke nutzt mit ihrer mobilen Tierphysiotherapie das Kurzzeitgeschäft mit dem Titel "Box" in der Leipziger Straße in Glauchau. Die 24-Jährige konnte an den letzten Tagen unter anderem schon zwei Hunde behandeln und Termine bei zwei Pferden vereinbaren. Auch Katzen und Kaninchen gehören zu ihren "Patienten". Obwohl Annegret Linke die Türen des Kurzzeitgeschäftes aktuell öffnen darf, bekommt sie die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren. "Es gibt momentan keine Explosion bei der Nachfrage. Ich bin aber froh, dass ich auf mein Angebot und die Tierphysiotherapie aufmerksam machen darf", sagt Annegret Linke, die durch ein Video auf der Plattform "Glauchau-City" das Kurzzeitgeschäft entdeckt hat.

Behandlung für Mensch und Tier

Sie wird die Räume - gemeinsam mit einem Hundetrainer - vorerst bis zum März nutzen. Annegret Linke ist mit vielen Tieren - dazu gehören Pferde, Katzen und Hunde - aufgewachsen. Sie entschied sich durch das Interesse für Medizin für eine Ausbildung zur Humanphysiotherapeutin. Daraufhin schloss sich ein zweijähriges Studium zur Tierphysiotherapeutin an. "Aufgrund dieser zwei Berufsfelder ist es mir möglich, viele verschiedene Ansätze miteinander zu verknüpfen, um eine optimale Behandlung für Mensch und Tier zu erzielen", sagt Annegret Linke, die unter anderem auf klassische Massagen, Laserbehandlung, Akupunktur und Krankengymnastik setzt. Zudem schult sie Pferd, Reiterinnen und Reiter in allen Fragen zu Haltung und Sitz.