6 Monate der Sonne entgegen radeln

Radtour Thomas Meixner fuhr 16.600 Kilometer bis nach Japan

6-monate-der-sonne-entgegen-radeln
Extremsportler Thomas Meixner hat die halbe Welt auf dem Rad erkundet. Foto: privat

Immer der Sonne entgehen - von Deutschland an den Pazifik nach Wladiwostok bis nach Japan. In Zahlen ausgedrückt, sind es mehr als 16.600 Kilometer, die Thomas Meixner auf dem Fahrrad zurücklegte.

"Meine Reise führte mich zunächst durch das südliche Polen, die Ukraine und Moldawien", erzählt der 51-Jährige aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Die Geschichte des Zweiten Weltkrieges sei heute noch überall spürbar, besonders im ehemaligen Stalingrad, wo zehntausende Soldaten ihr Leben in einer riesigen Schlacht ließen.

Die sechsmonatige Reise führte ihn weiter durch das riesige Kasachstan mit einsamen und endlosen Steppen, durch die grüne Taiga Russlands vorbei am Baikalsee. Schließlich gelangte der leidenschaftliche Radler nach Wladiwostok. Nach einer kurzen Stippvisite in Japan ging es mit der Transsibirischen Eisenbahn über Moskau zurück in die Heimat.

Am Mittwoch lässt der Extremsportler interessierte Chemnitzer an seinem Abenteuer teilhaben. Seine Eindrücke schildert er ab 19 Uhr bei Fahrrad XXL in der Markthalle im Rahmen eines Diavortrags.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben