Über 30 Einrichtungen laden zur Museumsnacht

Aktion Chemnitzer Museen öffnen am Samstag von 18 bis 1 Uhr

ueber-30-einrichtungen-laden-zur-museumsnacht
Am morgigen Samstag wird erneut zur Chemnitzer Museumsnacht eingeladen. Foto: Andreas Seidel

Mehr als 30 Museen, Galerien und Kultureinrichtungen besuchen und zwar bis nach Mitternacht. Am Samstag von 18 bis 1 Uhr wird dies wieder möglich, zur Chemnitzer Museumsnacht. Zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 3 Euro) können zum Beispiel der Villa Esche, dem Schloßbergmuseum, dem Gunzenhauser, der Burg Rabenstein oder dem Marianne Brandt Haus ein Besuch abgestattet werden.

Tietz, Naturkunde oder lieber doch ins Smac?

Im Tietz kann man bis 22 Uhr auf Spurensuche im Kellermagazin der Stadtbibliothek gehen oder in einer Papierwerkstatt Blüten und Blätter fertigen. Kerzenziehen, Kräuteröl zusammenstellen und Glitzertattoos für die Haut basteln, das können die Besucher im Musuems für Naturkunde.

An alle Fossilienjäger: Die Museumsnacht bietet wieder die Gelegenheit für eine nächtliche Erkundung des Grabungsgeländes am "Fenster in die Erdgeschichte", Glockenstraße 16. Hier können Neugierige auf Spurensuche nach wertvollen fossilen Schätzen aus der Zeit vor 291 Millionen Jahren gehen.

Vietnamesischen Märchen können Besucher des Smac von 18.30 Uhr an jede Stunde lauschen. Künstler und Erzähler Jan Deicke sagt nicht nur Märchen auf, er interpretiert sie auch schauspielerisch und musikalisch.

CVAG bietet einen Shuttle-Service

Ein farbenfrohes Mitmachprogramm für Groß und Klein bieten die Kunstsammlungen an, eine Fahrradmodenschau gibt es im Museum für sächsische Fahrzeuge auf der Zwickauer Straße zu erleben und zu einer Eröffnung der Sonderausstellung "Wo kein spiel, da kein Leben - die spiele zu Luthers Zeiten" mit mittelalterlichem Jahrmarkt lädt das Spielemuseum ein.

Wie in den Vorjahren sind die beteiligten Einrichtungen neben dem regulären Linienverkehr wieder mit Shuttle-Extratouren der CVAG per Bus und Bahn erreichbar. Alle Infos und das komplette Veranstaltungsprogramm unter www.chemnitz.de.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben