• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Absage für den 15. Firmenlauf Erzgebirge ist jetzt amtlich

Firmenlauf Organisatoren tragen Situation Rechnung

Aue. 

Aue. Jetzt ist es amtlich: der 15. Firmenlauf Erzgebirge, die größte Laufveranstaltung im Erzgebirge, muss wegen der Corona-Krise verschoben werden. Wie Rennleiter Carsten Schmidt von Sport Concepte erklärt, gibt es bereits einen neuen Termin: entschieden hat man sich für den 26. Mai 2021. Mit der Entscheidung trage man der aktuellen Situation Rechnung - man folgt den Anweisungen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden, denn die Gesundheit und Sicherheit aller stehe an oberster Stelle. Carsten Schmidt sagt: "Eine Option, den Lauf im Herbst durchzuführen sehe ich nicht. Wir wollen das Jubiläum richtig feiern und dafür brauchen wir mindestens acht Wochen Planungssicherheit." Der 15. Lauf sollte ein besonderes Event werden. Bereits seit Herbst 2019 laufen die Vorbereitungen. Die Genehmigung der Stadt Aue- Bad Schlema lag bereits vor. Wie Schmidt sagt, wollte man den Sprung über die Marke von 2.000 Teilnehmern schaffen. Auch hatte man einen Doppel-Olympiasieger als Ehrengast eingeladen. Die Verschiebung des Firmenlaufes habe man sich nicht leicht gemacht. In Absprache mit dem Titelsponsor, der Erzgebirgssparkasse, arbeite man an einer Alternative für den Firmenlauf. Wie Carsten Schmidt verraten hat, entwickle man unter dem Arbeitstitel "Challenge Erzgebirge" gerade ein Konzept für eine Sportveranstaltung im Rahmen der "neuen Normalität". Man wolle sich mit Behörden und Partner zeitnah in Verbindung setzen und am 27. Mai die Idee präsentieren.



Prospekte & Magazine