Adventszauber in Altstadt

Weihnachtsmarkt Schwarzenberg wird zum Besuchermagnet

adventszauber-in-altstadt
Erzgebirgische Volkskunst wird feilgeboten. Foto: Carsten Wagner

Schwarzenberg. In der Perle des Erzgebirges hat am Freitag der traditionelle Weihnachtsmarkt begonnen. Bis zum 3. Advent präsentieren sich zirka 90 Händler zwischen Oberer und Unterer Schlossstraße zwischen Erlaer Straße und Eibenstocker Straße. Bei der Auswahl der Händler achtet Marktleiterin Kerstin Schmiedel immer darauf, dass ein vielfältiges Sortiment gewährleitstet ist. So gibt es unter anderem typische erzgebirgische Volkskunst, Spielwaren, Pfannen, Handschuhe und Mützen.

Auch beim kulinarischen Angebot setzt man auf ein breites Angebot: So werden die Gäste nicht nur durch den Duft der klassischen Bratwurst verführt, sondern auch durch den Geruch von Fratzern, Quarkkrapfen und gebrannten Mandeln. "Wir wollen, dass sich die Gäste bei uns wohlfühlen", sagt Gerd Rosam, Sachgebietsleiter Kultur und Tourismus. Daher setzt die Stadt auf ein umfangreiches Kulturprogramm.

Erster Höhepunkt ist an diesem Sonntag der Märchenumzug. Der Nachwuchs trägt dazu wundervolle Kostüme und marschiert vom Bahnhof zum Marktplatz. "Mit dabei sind auch in diesem Jahr Burgfräulein Edelweiß und Ritter Georg", sagt Rosam. Der Märchenumzug beginnt am 2. Advent 16.30 Uhr. Am Samstag vorm 3. Advent lädt Schwarzenberg zur Bergparade ein. Diese beginnt 17 Uhr auf dem Bahnhof und endet mit dem Bergzeremoniell auf dem Markt. Rund 400 Habitträger werden zum Aufmarsch erwartet.