Ausbildung klar machen

Zukunft Arbeitsagentur bietet verschiedene Aktivitäten an

ausbildung-klar-machen
Foto: FatCamera/Getty Images

Annaberg-B. "Ausbildung klarmachen", so heißt es kommende Woche vom 26. Februar bis 2. März anlässlich der Woche der Ausbildung. Dann bietet die Arbeitsagentur verschiedene Aktivitäten an.

Dazu informiert Agenturchef, Siegfried Bäumler: "Dabei gestalten wir den Zeitrahmen großzügig. Denn für uns gehört die Woche der offenen Unternehmen ebenso dazu wie eine eigens initiierte Berufsorientierungs-Aktion mit Ausrichtung 'Mädchen in MINT- (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)- Berufen'. Dort können Mädchen und selbstverständlich auch Jungen in einem Unternehmen der Region Berufsluft schnuppern und sich dabei an mehreren Stationen praktisch erproben. Das ist eine gute Vorbereitung auf das kommende Berufsleben."

Mit dem Berufsberater sprechen, ganz ohne Termin

Zur Woche der Ausbildung heißt es am 27. Februar "Mit dem Berufsberater sprechen, ganz ohne Termin". In dieser Woche kann man in der Annaberger Hauptagentur und allen Geschäftsstellen ohne vorherige Terminvereinbarung von 8 bis 18 Uhr mit dem Berufsberater sprechen und sich Tipps und Unterstützung bei der Ausbildungssuche holen.

Auch das Job Café bietet am kommenden Dienstag von 15 bis 18 Uhr freie Ausbildungsplätze an. Am 1. März nutzt die Firma Osteks GmbH aus Elterlein den Aktionszeitraum für die eigene Nachwuchsgewinnung. So stellt sie ab 14 Uhr im Annaberger BiZ, Paulus-Jenisius-Straße 43 den Ausbildungsberuf "Verfahrenstechniker Beschichtungstechnik" vor und erklärt, worauf es während der dreijährigen Ausbildungszeit ankommt.

Alle Veranstaltungen zur Woche der Ausbildung, zur Woche der offenen Unternehmen, davor und danach findet man auch im Netz unter der Homepage: www.dasbringtmichweiter.de.