Bürgermeister-Wette: nächstes Jahr blüht Schneeberg

Wettschuld 40.000 Blumenzwiebeln wurden im Stadtpark gepflanzt

buergermeister-wette-naechstes-jahr-blueht-schneeberg
Schüler der Oberschule Bergstadt Schneeberg haben geholfen, im Stadtpark die Blumenzwiebeln einzubringen. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Der Stadtpark in Schneeberg wird sich im Frühling kommenden Jahres an einigen Stellen bunt und blühend präsentieren. Dazu tragen die 40.000 Blumenzwiebel, konkret weiße und blaue Anemonen bei, die jetzt von der Stadtverwaltung mit Unterstützung von 85 Schülern der Oberschule Bergstadt Schneeberg dort eingebracht worden sind.

Wetteinsatz war die Umgestaltung

Einer der Schüler ist Raphael Denkert. Der 13-Jährige aus Schneeberg sagt: "Ich finde es interessant, dass es so viele Blumenzwiebel sind." Hintergrund der Aktion: zum Bergstreittag in Schneeberg gab es in diesem Jahr wieder eine Bürgermeisterwette. Sabine Böhm von der Allianz-Vertretung hatte mit Bürgermeister Ingo Seifert gewettet, dass er es nicht schafft, 50 Personen in kompletter Skiausrüstung auf die Bühne zu bekommen, welche dann gemeinschaftlich den Schneeschuhfahrermarsch singen.

Mitten im Sommer war das ohne Zweifel eine Herausforderung. Der Wetteinsatz: die Umgestaltung von monotonen Rasenflächen in Wildblumenwiesen über das Projekt der Allianz-Umweltstiftung "Aktion Blauer Adler". Da Ingo Seifert die Wette haushoch gewonnen hat, indem er 150 Skifahrer mobilisieren konnte, ist jetzt der Wetteinsatz von Sabine Böhm eingelöst worden.