Die frostige Jahreszeit kann kommen

BAUREPORT Bauhof ist auf Einsatzbereitschaft der Technik vorbereitet

die-frostige-jahreszeit-kann-kommen
André Friedel überzeugt sich von der Einsatzbereitschaft der Technik. Foto: Armin Leischel

Schwarzenberg. Auch wenn die letzten Tage "trügerisch" mild waren, so laufen die Vorbereitungen in den Kommunen auf Hochtouren. Die Emsigkeit bei den Winterdienstvorbereitungen im Bauhof Schwarzenberg lassen erkennen, dass die Mitarbeiter um Bauhofleiter André Friedel dafür gewappnet sind.

Schneefangzäune stehen bereits

Dafür stehen an Technik acht eigene Räumfahrzeuge mit Schneepflug und Streuer umgerüstet bereit. "Ein Fahrzeug halten wir vorerst für den allgemeinen Dienst ohne zusätzliche Aufbauten bereit. Es kann dann bei Schnee kurzfristig umgerüstet werden", informierte Friedel.

Außerdem stehen zwei Lkw-Kipper und ein Radlader für die Abfuhr von Schneemassen parat. 23 Männer des Bauhofes werden in den kommenden Wochen dafür sorgen, dass die kommunalen Straße geräumt und gestreut werden. Das gilt auch für die Schwerpunkte in den Ortsteilen. Dazu zählt zum Beispiel der Crandorfer Berg, wo Schneestangen aufgestellt werden müssen. Schneefangzäune sind bereits gestellt und Streubehälter werden gefüllt und vorgehalten.

Neue Salzlagerhalle soll Mitte Dezember fertig sein

Die neue Salzlagerhalle auf dem Gelände des Bauhofs befindet sich noch im Bau. Gründe für den Zeitverzug seien vor allem Probleme mit dem Baugrund gewesen, informierte Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer. "Wir hoffen, dass die Baufirmen bis etwa 13. Dezember die Halle fertiggestellt haben. Vor allem die Zimmerei Wiedrich aus Beierfeld hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um die Halle zu verkleiden", sagt der Bauhofleiter.

Erläutert wurden auch die Pflichten der Anlieger für den Winterdienst, die in der entsprechenden Satzung geregelt wurden. Bei Fragen zum Winterdienst und zur Winterdienstsatzung steht Rolf Horatschek unter der Rufnummer 03773 266413 oder E-Mail zur Verfügung. Infos zu den Satzungen gibt es online.