EHV feiert zweiten Heimsieg

Eishockey Wölfe zeigen geschlossene Mannschaftsleistung

Dem EHV Schönheide ist der zweite Heimsieg in Folge gelungen. Im Wolfsbau haben die Männer um Trainer Victor Proskuryakov einen 3:2 (1:2, 1:0, 1:0)-Erfolg gegen die Tabellendritten vom Deggendorfer SC eingefahren.

Dabei sind die Wölfe ersatzgeschwächt angetreten, denn mit Alexander Seifert und Roy Hähnlein waren gleich zwei Verteidiger gesperrt. So standen Proskuryakov lediglich 15 Feldspieler zur Verfügung. Trotzdem ist es gelungen, den Gästen aus Oberbayern Paroli zu bieten. Eine geschlossene Mannschaftsleistung bracht für den EHV den Erfolg und drei wichtige Punkte fürs Konto. Trotzdem steht der EHV Schönheide weiter im Tabellenkeller. Die nächste Chance Punkte zu sammeln gibt es diesen Freitag. Dann stehen die Schönheider auswärts bei den Blue Devils Weiden auf dem Eis. Spielbeginn dort ist 20 Uhr. Am Sonntag dann steht das nächste Heimspiel an. Im Wolfsbau in Schönheide geht es ab 18 Uhr gegen den EH Regensburg. Dieses Team steht derzeit an Position eins der Oberliga Süd.